Bastelanleitung Gate Fold Card

Die Gate Fold Card zum Nachbasteln

Eine etwas andere Karte ist die Gate Fold Card. Es gibt Gelegenheiten, da möchte ich eine etwas andere Karte basteln als die übliche Klappkarte. Zu aufwändig darf es dann doch nicht sein, damit ich nicht den halben Tag dafür brauche, aber es sollte schon etwas her machen. Da finde ich die Gate Fold Card zum Nachbasteln sehr gut geeignet. Die Grundelemente sind mit einem Schneidebrett schnell zugeschnitten und zusammengeklebt. Für die Deko kann ich mir dann ein bisschen mehr Zeit lassen und meiner Kreativität freien Lauf lassen.

Die Gate Fold Card ist ein wahrer Hingucker

Anders als eine gewöhnliche Grußkarte, öffnet sich die Gate Fold Karte wie eine zweiflügelige Tür. Dadurch hat man ganz andere Gestaltungsmöglichkeiten beim Nachbasteln, denn man kann die Karte sowohl außen als auch innen nach Herzenslust dekorieren. Die Karte hat zusammengeklappt die Größe Din A6.

Möchtest du auch eine Gate Fold Karte basteln, dann folge meiner kurzen Anleitung. 🙂

Es kann losgehen

Für die Gate Fold Card zum Nachbasteln benötigst du Cardstock in Din A5, also 14,8 x 21,0 cm. Gefalzt wird der Cardstock an der langen Seite von links und von rechts je bei 5,25 cm, sodass das breitere Mittelteil eine Breite von 10,5 cm hat.

Um die einzelnen Seiten zu dekorieren, schneide nun passendes Motivpapier/Designpapier aus.

4 mal 13,7 x 4,3 cm (zwei für innen, zwei für außen). Eventuell nimmst du für die Innenseite Papier ohne Druck, damit du dort einen Platz für einen handgeschriebenen Gruß hast.

1 mal 13,7 x 9,4 cm (für innen)

1 mal 23,0 x 2,0 cm (Banderole)

Ich habe das Designpapier noch mit schwarzem Tonpapier hinterlegt. Dazu schneidest du das schwarze Papier ca. 2mm größer als das Designpapier. Das ist nicht unbedingt nötig, aber – wie immer – Geschmackssache.

Das Wichtigste: die Deko

Jetzt geht es an die Deko. Dazu stempelst, stanzt, schneidest, malst du die gewünschten Motive und Sprüche. Man kann natürlich auch Sticker oder fertiges Ephemera verwenden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Arrangiere eine einzelnen Teile so, wie es dir gefällt.

Tipp: Überlade die Karte nicht. Weniger ist mehr. So kannst du den Fokus auf das Hauptelement lenken. Ich habe mich im Beispiel für das Dschungel-Thema entschieden, passend zu dem Leoprint-Designpapier und habe die beiden Klappen innen frei gelassen. Hier könnte man auch unbedrucktes Papier befestigen, um noch einen lieben Spruch hinein zu schreiben.

Zum Schluss klebst du die Banderole passend zusammen, damit die Karte nicht von alleine aufspringt. Ich habe die Klebestelle mit einem ausgestanzten Blatt kaschiert und noch ein „Aloha“ darauf gestempelt. Mache die Banderole nicht zu straff, damit der oder die Beschenkte sie leicht abstreifen kann.

Ich habe noch ein paar Tropfen gelbe Nuvo-Drops als Highlights hinzugefügt.

Einen persönlichen Gruß kannst du auf die Rückseite der Karte schreiben, wenn man wie ich die Seitenteile mit Motivpapier beklebt hat.

Fertig ist eine schöne Glückwunschkarte, die du natürlich an viele Gelegenheiten anpassen kannst. Ob nun zum Geburtstag, Jubiläum, zur Geburt oder Hochzeit oder einfach nur so, die Karte kommt immer gut an.

Viel Spaß beim Basteln und Verschenken!

Gate Fold Karten und andere hübsche Glückwunschkarten findest du auch im Shop.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner